Detlef Ochel qualifiziert im Rahmen der „Offensive Mittelstand“

Presseberichte vom 09.12.2013, 11.12.2013 und 30.12.2013

Detlef Ochel qualifiziert im Rahmen der „Offensive Mittelstand“

Netphener Personalberatung erweitert Dienstleistungsspektrum

Netphen. Detlef Ochel, Inhaber der Personalberatung Ochel Consulting in Netphen, hat kürzlich an der Qualifizierungsmaßnahme zum Berater „Offensive Mittelstand“ teilgenommen. Er ist damit autorisiert, den INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand – Erfolg ist kein Zufall“ im Rahmen der Beratungstätigkeit einzusetzen.

Der Check basiert sowohl auf den Erfahrungen erfolgreicher Unternehmen als auch auf den Erkenntnissen wissenschaftlicher Forschung und ermöglicht das effiziente Aufspüren von Verbesserungspotentialen. Gefördert werden soll eine erfolgreiche, mitarbeiterorientierte Unternehmensführung und die Entwicklung zeitgemäßer Standards.

Aus den 11 Kernthemen, die sowohl einzeln als auch als Komplettpaket analysiert werden können, setzt Ochel den Schwerpunkt vor allem auf die Bereiche Strategie, Führung, Organisation, Unternehmenskultur, Personalentwicklung und Prozesse.

Vor allem kleine bzw. mittelständische Unternehmen können mithilfe des Checks die wesentlichen Aspekte guter Arbeitsplatzbedingungen und der internen Organisation kritisch überprüfen lassen und mit der Unterstützung des Beraters optimieren.

Die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ ist Bestandteil der nationalen „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin und passt damit genau in das Produktportfolio der Netphener Personalberatung, die sich seit über 13 Jahren mit den Themen  Personalbeschaffung und -entwicklung sowie mit strategischem Personalmanagement befasst.

Derzeit arbeiten über 150 Partner in der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ mit, unter anderem Bund und Länder, Unternehmerverbände, Fachverbände, Innungen, Handwerkskammern, Gewerkschaften, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen, Forschungsinstitute und Dienstleister.

Die Presseberichte entnehmen Sie bitte nachstehend aufgeführten pdf-Dokumenten:

Zurück